skip to Main Content
Neuinvestitionen Bei Paperdrive – Bekanntgabe

Neuinvestitionen bei Paperdrive – Bekanntgabe

Paperdrive mit Neuinvestition auf Wachstumskurs

Die Firma Paperdrive aus Georgensgmünd investiert in eine neue Flexo-Maschine von Nilpeter und in eine weitere Prati Weiterverarbeitung

Die Firma Paperdrive hat sich in kürzester Zeit von einem reinen Handelsunternehmen für Etiketten zu einem „Full-Service“ Dienstleister für ihre Kunden entwickelt.

2008 zog Friedrich Schuhmann mit seinem Unternehmen in eigene Produktionsräume  von Nürnberg nach Georgensgmünd. Gemeinsam mit 8 Mitarbeitern begann er mit der Produktion von Etiketten . Inzwischen beschäftigt das Unternehmen 29 Mitarbeiter und ist spezialisiert auf die Herstellung und den Vertrieb von Etiketten und Kennzeichnungslösungen anfänglich überwiegend für technische Anwendungsbereiche. Mittlerweile hat sich das Unternehmen breiter aufgestellt und liefert auch in diverse andere Branchen. Der zweite Bereich der paperdrive GmbH ist der Vertrieb von Papiermanagementsystemen, „von der Rolle bis ins versandfähige Kuvert“ der durch einen starken technischen Außendienst unterstützt wird.

Gesundes Wachstum und neue Produktionsfläche

Bereits zum 5 Jährigen Firmenjubiläum 2013 wurde in eine PRATI Vega Plus 450 investiert. Schon bald reichten die alten Produktions- und Verwaltungsräume nicht mehr aus und die Firma ist 2015 auf der „grünen Wiese“ in das neue Industriegebiet Georgensgmünd in die Technikstraße gezogen.

Zusammen mit seinem Sohn Oliver, seiner Tochter Marina und einem starken Team wurde dieses Jahr der nächste Schritt in Richtung Wachstum getätigt, Flächenerweiterung auf insgesamt 3.800m2 und die Investition in neue Technik.

Technisch die neusten Modelle von Nilpeter und Prati

Beim Vergleichen der technischen Daten und Leistungsmöglichkeiten von Maschinentypen verschiedener Hersteller kam auch die Nilpeter GmbH aus Minden ins Spiel. Die Repräsentanz des dänischen Maschinenherstellers, die im deutschsprachigen Markt u.a. auch die Firma Prati sehr erfolgreich vertritt, war durch die bestehende Zusammenarbeit bestens bekannt. „Für uns war die bereits bestehende, kontinuierliche und gute Zusammenarbeit mit der Nilpeter GmbH und einen Ansprechpartner für Druckmaschine und Weiterverarbeitung zu haben ein klarer Vorteil “, erwähnte Oliver Schuhmann.

So sahen die ursprünglichen Planungen vor, zum bestehenden Maschinenpark eine weitere Flexodruckrotation mit einer Arbeitsbreite von 370 mm zu installieren. Das es am Ende eine Nilpeter FA-4*  mit 420 mm Bahnbreite wurde, ist auf verschiedene Gründe zurückzuführen u.a. steht diese Arbeitsbreite für eine größere Flexibilität bei künftigen Aufträgen.

Die innovative Druckwerkskonstruktion der FA* bietet einen äußerst kurzen Bahnweg innerhalb der Maschine. Dieser macht sich sehr bemerkbar wenn es um Rüstzeiten und Makulatur geht.

 

In einem „Atemzug“ hat sich die Familie Schuhmann gemeinsam mit Peter Lehmeier, dem Technischer Leiter von paperdrive, erneut für eine PRATI Konfektionierungsmaschine entschieden. Paperdrive bekommt als einer der ersten Unternehmen in Süd-Deutschland das neuste Modell der Saturn ergänzend zu der Nilpeter FA* in einer Bahnbreite von 450mm. Die Maschine ist mit neuster Technik wie ein vollautomatische Messersystem („fast cut“), einem dualen Turret und weiteren Automatisierungs-Features ausgestattet.

„Die Investition in Druckmaschine und Konfektioniereung bringt uns Produktionstechnisch einen großen Schritt nach vorne,“ so Peter Lehmeier.

Sowohl die Installation und Inbetriebnahme der beiden neuen Maschinen als auch die Schulung der Mitarbeiter vor Ort erfolgt durch das Serviceteam der Nilpeter GmbH.

„Die Nilpeter GmbH freut sich natürlich auch sehr den Schritt des Wachstums gemeinsam mit der Firma paperdrive gehen zu dürfen und weiterhin als Partner mit im „Boot“ zu sein“ betont noch einmal Christoph Kugler, Vertriebsrepräsentant der Nilpeter GmbH für das Gebiet Süd-Deutschland.

Wir sind schon sehr gespannt und voller Vorfreude auf unsere neuen Maschinen.

Ihr paperdrive Team